Wer: Central European Forum

Wo: Slowakei, Bosnien und Herzegovina 

Wann: 2022

Mit wem: East West Center

Das Central European Forum in 2022 ist ein gemeinsames Projekt von zwei Basis-Kulturinitiativen, die organisch miteinander verbunden sind - dem  Projekt Fórum in Bratislava und dem East West Center in Sarajevo. Beide teilen den gleichen Fokus auf einen authentischen Dialog zwischen dem europäischen und globalen Osten und Westen, Norden und Süden, um unsere nationalen und regionalen Kontexte zu erweitern und zu öffnen; beide streben danach, die Grenzen zwischen Kultur und gesellschaftlicher Reflexion zu verwischen. Und beide sind verwurzelt in einer langen Tradition des zivilen Aufbegehrens und der Verteidigung der Menschenwürde.  

Gemeinsam reagieren beide Institutionen auf den Krieg in der Ukraine und widmen ihre diesjährige Ausgabe des Forums der Frage nach der europäischen Mitverantwortung an Putins Macht und für das Leiden der Ukrainer*innen. "Immer wieder kommt uns der Satz von Leo Tolstoy vor Augen: Wer gegen Kriege sein will, muss gegen Despotien sein", sagt die Initiatorin und Kuratorin des Central European Forum Marta Šimečková. 
U.a. mit Lyudmila Ulitskaya und Oksana Sabuschko will das diesjährige Forum zugleich ein Zeichen für grenzüberschreitende Solidarität mit oppositionellen Künstler*innen der gesamten Region setzen. Geplant ist zudem eine Retrospektive des ukrainischen Regisseurs Myroslaw Schlabopytskiy. 

Mehr Informationen zum Programm folgen.