© Hubert Amiel

Wer: Ettijahat - Independent Culture

Wo: Verschiedene Staaten im Nahen Osten und Europa

Wann: 2020 - 2021

Mit wem: Goethe Institut

Viele Künstler*innen sind aufgrund staatlicher Repressionen, Verfolgung und Krieg gezwungen, ihr Heimatland Syrien zu verlassen. Laboratory of Arts unterstützt diese Künstler*innen mit Produktionsstipendien, damit sie ihre kreativen Ambitionen verwirklichen können. Dadurch fördert das Programm Möglichkeiten für sozialen Dialog und fortschrittliches Denken.

Seit dem Beginn des Programms im Jahr 2014 wurden 82 Stipendien an inspirierende Künstler*innen vergeben, die in vielen verschiedenen Disziplinen tätig sind, darunter Kino und Animation, Theater, Tanz und darstellende Kunst, kreatives Schreiben, bildende Kunst, Installationen, Grafikdesign und Musik.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, ihre Arbeit bei Ettijahats internationaler syrische Kunstplattform MINA: Artistic Ports & Passages zu präsentieren. MINA ist ein Kunstforum mit dem Ziel, die Arbeit syrischer Künstler*innen in den Nachbarländern und in Europa zu präsentieren. Die kommende, zweite Ausgabe von MINA mit dem Titel „The restraints of Language and Geography“ sollte vom 2. bis 5. April 2020 im französischen Bordeaux stattfinden, musste aufgrund der Covid-19 Pandemie jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Das Forum macht die Werke syrischer Künstler*innen kostenlos einem breiten syrischen, französischen und europäischen Publikum zugänglich. Die dritte Ausgabe von MINA soll im November 2021 in Beirut stattfinden. 

Die Arbeit von Ettijahat - Independent Culture konzentriert sich auf Kunstproduktion und –förderung. Damit wird das das Ziel verfolgt, die syrischen Kunstwelt in Bewegung zu halten beizutragen und künstlerische Produktionen in allen kreativen Disziplinen zu ermöglichen.