Offener Brief an Europa

Das Projekt Offener Brief an Europa ist eine Zusammenarbeit des angesehenen Lyrikfestivals Days of Poetry and Wine (Ptuj) und der Allianz Kulturstiftung. Im August 2017 wurde die erste Ausgabe vorgestellt, der Appell richtet sich an eine breite Öffentlichkeit. Der Brief soll Europa und der Welt die Sprache der Kunst zurückbringen – sorgfältig, durchdacht und subtil.
Jedes Jahr wählt die künstlerische Leitung des Festivals eine Dichterin oder einen Dichter und bietet ihnen damit die Gelegenheit, einen Appell an Europa zu richten und Probleme anzusprechen, die am dringlichsten erscheinen.

Der erste Offene Brief an Europa wurde von dem flämischen Schriftsteller Stefan Hertmans verfasst, eine der herausragenden Stimmen der zeitgenössischen Literatur.
Die Ausgabe 2018 stammt von der jungen schwedischen Lyrikerin Athena Farrokhzad (geb. 1983 im Iran).
2019 wird der Offene Brief an Europa von Ilija Trojanow verfasst. Die englische Übersetzung können Sie hier lesen.

Der Offene Brief an Europa 2018 wurde von der jungen schwedischen Autorin, Dramatikerin und Übersetzerin Athena Farrokhzad verfasst, einer wichtigen Stimme der zeitgenössischen Lyrik. Der Brief wurde in zahlreichen Zeitschriften publiziert und an die Mitglieder des Europäischen Parlaments des Europäischen Rates und der Europäischen Kommission verschickt. 

Der Offene Brief an Europa 2017 wurde von dem belgischen Schriftsteller Stefan Hertmans verfasst, einer wichtigen Stimme der zeitgenössischen Literatur; Lyriker, Essayist, Romanautor und Intellektueller, der aus dem Land kommt, dessen Hauptstadt als Synonym für Europa steht.