Junge Weltlesebühne

Unterm Dach des Vereins Weltlesebühne hat sich 2011 in Berlin eine Gruppe von ÜbersetzerInnen von Kinder- und Jugendliteratur gefunden, die unter dem Namen Junge Weltlesebühne Lesungen für Kinder und Jugendliche anbietet und organisiert. Die Junge Weltlesebühne bietet Lesungen aus übersetzter Kinder- und Jungendliteratur sowie Workshops rund ums Übersetzen.

Zielgruppe sind SchülerInnen: Durch das Projekt wird jungem Publikum Zugang zur Literatur verschafft. Gleichzeitig wird das Bewusstsein für die Schwierigkeiten und die Schönheit des Übersetzens entwickelt und geschärft. Vor allem SchülerInnen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können dank ihrer Mehrsprachigkeit viel von ihren eigenen Erfahrungen und Kompetenzen beitragen und erfahren besondere Wertschätzung. Dolmetschen und Kulturtransfer sind für sie Selbstverständlichkeiten; die Probleme, die Übersetzern am Schreibtisch begegnen, sind Teil ihres Alltags. Gerade diese Kinder genießen die Gelegenheit, über die Schwierigkeiten und Überraschungen zu sprechen, die man erlebt, wenn man sich zwischen zwei Sprachen und Kulturen hin- und her bewegt.

Neben Lesungen in Arabisch, Englisch, Finnisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch und Spanisch bietet die Junge Weltlesebühne auch Tschechisch und Türkisch an. Seit 2017 wurde der Sprachenkatalog um Französisch, Italienisch und Russisch erweitert.