Im Stadion feuern sie ihr Team an. Was sie darüber hinaus noch verbindet, entdecken Jugendliche aus Polen, Österreich, Großbritannien, Spanien und Deutschland bei den diesjährigen Kick for Europe-Begegnungen in Warschau, Wien und Sheffield. Ziel ist es, die Begeisterung für Fußball zu nutzen, um über europapolitische Fragestellungen und auch im Sport präsente Themen wie Rechtspopulismus, Migration und Integration zu diskutieren. Und natürlich wird auch gekickt. 

Veranstaltungsort ist das schönste Klassenzimmer der Welt: das Stadion. Der Lernort Stadion e.V. macht das möglich. Seine Philosophie: Die gemeinsame Begeisterung für den Fußball birgt ein hohes integratives Potenzial, sie bietet viele Anknüpfungspunkte, um über gesellschaftspolitische Themen ins Gespräch zu kommen und demokratische Kompetenzen zu stärken.

Durchgeführt wird das europapolitische Bildungsprojekt von lokalen Fanprojekten und Bildungsträgern. Gefördert wird „Kick for Europe“ vom Auswärtigen Amt in Kooperation mit der TUI Stiftung, der Allianz Kulturstiftung und der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa.

© Lernort Stadion/Thorsten Wagner
© Lernort Stadion/Thorsten Wagner