Young Europe III

Kritisches Denken durch Theater

Die europäische Theaterkooperation Young Europe III rückt Theater als identifikationsstiftenden Ort für junge Menschen in Europa in den Fokus.

Neun renommierte Theater entwickeln unter der Schirmherrschaft der European Theatre Convention in künstlerischen Teams neue Theatertexte und Inszenierungen für junges Publikum, mit dem Ziel, den weiterführenden Dialog von Jugendlichen zu zentralen gesellschaftlichen Fragestellungen rund um Identität, Wut und Nationalismus zu fördern. Jeweils drei Theater entwickeln drei Produktionen, basierend auf einer umfangreichen gemeinsamen Recherche von und mit Jugendlichen aus Deutschland, den Niederlanden, Rumänien, der Slowakei und Ungarn.

Vom 9. bis 11. Juni 2020 werden auf dem Festival NO[T] TOMORROW in Graz neun Koproduktionen gezeigt, die im Rahmen des europaweit ausgerichteten Projekts Young Europe III entstanden sind. 

Das Festivalprogramm kann hier  heruntergeladen werden.