Förderkriterien & Antragsstellung

Die eingereichten Anträge sollen den Förderzielen der Stiftung entsprechen. Unterstützt werden gemeinnützige Kooperationsprojekte, an denen Partner aus mindestens drei Ländern beteiligt sind. Neben der erforderlichen künstlerischen bzw. wissenschaftlichen Qualität muss der Projektantrag verdeutlichen, dass die beteiligten Kooperationspartner die inhaltliche Planung und finanzielle Verantwortung gemeinsam übernehmen und auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Eine nachhaltige Vernetzung der beteiligten Akteure soll dabei im Vordergrund stehen.

Geförderte Projekte sollten darüber hinaus so angelegt sein, dass sie längerfristig über ein Fachpublikum hinaus Breitenwirkung erzielen. Alle Förderanträge, die die Fördergrundsätze der Stiftung erfüllen und fristgerecht bei der Allianz Kulturstiftung eingegangen sind, werden zunächst im Kuratorium zur Diskussion gestellt. Daraufhin spricht das Kuratorium Empfehlungen an den Stiftungsrat aus, der die abschließende Entscheidung über die Förderungen fällt.

Antragsverfahren:

  • Die Antragsfrist für Projekte im Jahr 2019 war der 01.03.2018.
  • Die Antragsfrist für Projekte im Jahr 2018 ist abgelaufen.
  • Anträge müssen fristgerecht per E-Mail unter folgender Adresse eingegangen sein: applications-kulturstiftung@allianz.de (postalische Bewerbungen sind nur in begründeten Ausnahmefällen möglich).
  • Ein Antrag sollte max. 5 Seiten umfassen und folgende Bestandteile haben: Antragsformular, Finanzplan, (detaillierte) Projektbeschreibung (mit Zeitplan und Projektpartner). Antragsformular und Muster-Finanzplan werden zeitgerecht auf der Website zu finden sein.
  • Wenn möglich sollten die einzelnen Bestandteile des Antrags in einem PDF-Dokument zusammengefasst werden und eine Größe von 5 MB nicht überschreiten.
  • Die Vollfinanzierung eines Projekts durch die Stiftung ist grundsätzlich ausgeschlossen (der Eigenanteil sollte möglichst 50% betragen).
  • Aus dem Finanzplan sollte klar erkennbar sein, welche konkrete Teilsumme bei der Allianz Kulturstiftung für welchen Zweck beantragt wird.
  • Die Projektförderung ist zeitlich auf ein Jahr begrenzt. Eine Wiederbewerbung ist möglich.

Von einer Förderung ausgeschlossen:

  • Einzelpersonen
  • Stipendien außerhalb der eigenen Stiftungsprojekte
  • Publikationen ohne Bezug zu einem geförderten Projekt
  • Materialkosten für künstlerische Produktionen
  • Filmproduktionen
  • Kunst- oder Immobilienankäufe
  • Vollfinanzierung eines Projektes
  • institutionelle, nicht projektbezogene Kosten (z.B. Fehlbedarfs- und Etatlückenfinanzierung)
  • Instandhaltungs- oder Restaurierungsarbeiten
  • der Erwerb technischer Ausstattung
  • Benefizveranstaltungen, Events im Sport- und Unterhaltungsbereich
  • kommerzielle Produktionen, Veranstaltungen und Sponsoringaktivitäten

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur Antragstellung

  • Der Antrag kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Bitte nutzen Sie die entsprechenden Antragsformulare.
  • Insgesamt sollten an dem geplanten Projekt mindestens drei Länder aus Europa oder der europäischen Nachbarschaft beteiligt sein. Für eine erfolgreiche Antragstellung ist die Qualität des Projektes und der Grad der Vernetzung von Ländern und Organisationen entscheidend, nicht die Herkunft der Antragsteller und Projektpartner. Einrichtungen in Deutschland können, müssen aber nicht zwingend daran teilnehmen. 
  • Einzelförderung ist nicht möglich.
  • Einen Antrag können gemeinnützige Einrichtungen stellen. Einzelpersonen sind von der Antragstellung ausgeschlossen.
  • Die internationalen Projektpartner müssen an der Planung und Durchführung gleichberechtigt beteiligt werden und von der Förderung profitieren. Die angestrebte Arbeitsteilung sollte im Antrag deutlich werden.
  • Die Förderung der Allianz Kulturstiftung kann bis zu 50% der Gesamtsumme betragen. Eine maximale Fördersumme ist nicht festgelegt, da die Höhe einer Förderung von Umfang und Dauer des Projekts, der Anzahl der Projektpartner u.a.m. abhängt.
  • Die Förderung ist projektbezogen. Es können aber bis zu 20% Overhead-Kosten veranschlagt werden. Mobiliar, technische Anschaffungen, Renovierungs- oder Umbauarbeiten u.ä.m. dürfen nicht gefördert werden.
  • Anträge können elektronisch eingereicht werden. Die Mail muss am Tag des Einsendeschlusses in der Geschäftsstelle eingegangen sein.
  • Sie erhalten eine automatische Eingangsbestätigung per Email nach erfolgreicher Einreichung des Antrags. Ein endgültiger Bescheid wird in der Regel bis Mitte Juli per Email verschickt.
  • Ein Antrag kann neu gestellt werden, wenn sich das Projekt weiter entwickelt hat. Bitte überprüfen Sie dann erneut, ob Ihr Projekt die Förderkriterien erfüllt.
  • Informationen zum Thema "Wie Stiftungen fördern" finden Sie hier als Download: 
  • Die Allianz Kulturstiftung hat als Förderpartner großes Interesse an der Berichterstattung und den Ergebnissen der von ihr geförderten Projekte. Wir möchten daher anregen, bei der Erstellung des Projektabschlussberichts auf folgende Hinweise und Fragestellungen einzugehen: 

    Rückblick & Auswertung

    • Kurzzusammenfassung des realisierten Projekts, einzelne Etappen (Änderungen zum Antrag aufzeigen)
    • Wurden die Projektziele erreicht? Was sind konkrete Ergebnisse und Erkenntnisse?
    • Wurde(n) die Zielgrupp(e)n erreicht?
    • Feedback: Was hat funktioniert und was nicht, warum? Wie lief die Zusammenarbeit mit den Projektpartnern? Wie war die Rollenverteilung? Welche Verbesserungsmöglichkeiten und notwendige Änderungen gibt es?

    Rückblick & Auswertung

    • Beteiligte Akteure (z.B. Namen von Künstlern, Referenten)
    • Projektpartner
    • Weitere Förderpartner
    • Bei Veranstaltungen: Anzahl (und Profil) der Teilnehmer
    • Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Ergebnisse (z.B. Presseclipping)
    • Materialien (z.B. Fotos, Videos, Audiomaterial, Publikationen, weiterführende Links, Zitate, Feedback Dritter)

    Rückblick & Auswertung

    • Was passiert (kurz- und langfristig) mit den Projektergebnissen?
    • Fortführung des Projekts / mögliche Folgeprojekte?
    Zusätzlich einzureichen ist der abschließende Finanzbericht, inklusive aller Belege über die von der Allianz Kulturstiftung bewilligten Mittel.